Systemstände

Was sind Systemstände?

Systemstände werden aus vorgefertigten Systemmodulen aufgebaut, welche mehrfach eingesetzt werden können und auch die Montage vereinfacht. Sie ermöglichen eine ökonomische Alternative, die im Zusammenhang mit einem guten Design die Möglichkeit bietet, sich individuell zu präsentieren. Speziell das von OCTANORM hergestellte MAXIMA light oder OCTALUMINA bietet hervorragende Möglichkeiten, mit wenig Systemmaterial einen Messestand modern und hochwertig in Szene zu setzen.

 

Vorteile von Systemständen?

Systemstände ermöglichen eine ökonomische Alternative zu den konvetionell gefertigten Messeständen, und können im Zusammenhang mit einem guten Design durchaus die Möglichkeit bieten, sich individuell zu präsentieren. Der Messestand wird von uns ganz nach Ihren Wünschen gestaltet und ist mit konventionellen Komponenten kombinierbar.

Gerne beraten wir Sie über die verschiedenen Löungen von Ständen und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

 

Variationen von Systemständen

 

Reihenstand

Der Reihenstand wird an drei Seiten durch Nachbarstände begrenzt. An der Frontseite führt der Hallengang vorbei. In einer Reihe ist es schwieriger, Aufmerksamkeit zu erregen, allerdings kann man das Publikum durch die Standgestaltung oder durch die Kombination von gegenüber- liegenden Ständen fesseln.

Eckstand

Der Eckstand befindet sich an einem Reihenende – oft an einer Gang-Kreuzung – und ist nach zwei Seiten offen. Er ist für das Messepublikum von diesen zwei Seiten aus zugänglich. Das schafft mehr Aufmerksamkeit, erfordert aber je nach Standgröße und Konzept eventuell mehr Standpersonal.

Kopfstand

Der Kopfstand ergibt sich aus der Zusammenlegung zweier benachbarter Eckstände. Er hat drei offene Seiten und eine Rückwand. Er hat drei offene Seiten und eine Rückwand. Er erzielt oft hohe Aufmerksamkeitswerte und bietet viel Gestaltungsfreiheit. Bei der Schaffung von Kabinen für Küche, Backoffice, etc. müssen einige Besonderheiten beachtet werden.

Der Blockstand – auch Inselstand

Der Blockstand oder auch Inselstand genannt steht einzeln. Theoretisch kann er nach allen Seiten hin offen gestaltet werden; praktisch bleibt eine Seite oft durch Funktionsräume geschlossen. Er bietet die meiste Gestaltungsfreiheit, aber auch die höchste Herausforderung, weil man mindestens 4 Sichtachsen auf den Stand berücksichtigen und entsprechend gestalten muss. Insbesondere die Anordnung und Nutzung von Abtrennungen und Kabinen muss wohl durchacht sein.

Gemeinschaftsstand

Eine Teilnahme auf einem Gemeinschaftsstand ist oft für kleinere Unternehmen oder im Rahmen einer Wirtschafts-initiative oder eines Verbandes sinnvoll. Klare Vorteile sind die Kostenteilung mit anderen Teilnehmern und die Entlastung von Planungsaufgaben durch die Organisatoren. Zudem werden oft im Rahmen der Stand-gemeinschaft Werbeaktionen, PR und andere Maßnahmen organisiert, die der einzelne Teilnehmer so kaum durchführen könnte.